Anfängerausbildung für Kinder und Jugendliche

Aktuelle Infos zur Jugendausbildung 2017

Stand: 20. Juli 2017

3. Ausbildungskurs
Die Jugendabteilung des Überlinger Ruderclub "Bodan" startet gleich nach den Sommerferien
am Dienstag, den 12. September 2017 um 17:00 Uhr am Bootshaus, Strandweg 18a zum 3. Ausbildungskurs.

Ausgebildet werden alle Kinder/Jugendlichen ab 12 Jahren und der Größe ab 1,40m. Nach dem Ruderkurs entscheiden
die Ausgebildeten, ob sie weiter im Breitensport oder bei den Wettkampfruderern mit auf das Wasser gehen.
Die Gebühr beträgt bei 6mal Rudern 45.-€ und wird bei Beitritt in den Club als Aufnahmegebühr angerechnet.


Anmelde-Formular für den Ruder- Schnupperkurs für Jugendliche:

Infos und Anmeldung zu den Jugend-Anfängerkursen können
unter der Email-Adresse jugend@ueberlinger-ruderclub.de erfolgen
oder direkt bei unserem Jugend-Ruderwart:

Jugend-Ruderwart

Walter Nutz

Kontaktdaten anzeigen

Ruder- Schnupperkurs für Jugendliche

Der Überlinger Ruderclub bildet wieder alle Jugendlichen ab 12 Jahren und einer Mindestgröße von 1,40m zum Rudern aus.

Die Gebühr für die 6 Ausbildungseinheiten (Dienstags und Donnerstags ab 17:00 Uhr)
des Schnupperkurses beträgt 45.-€.
Bei Eintritt in den Ruderclub wird dieser Betrag als Aufnahmegebühr verrechnet.

Die Ausbildungskurse beginnen vor den Osterferien sowie gleich nach den Pfingstferien.
Ein weiterer Kurs ist nach den Sommerferien angedacht.

Nach den jeweiligen Kursen werden sich die Jugendlichen entscheiden, ob sie in der Rennsportgruppe ODER in der Breitensportgruppe das Rudern verfeinern.

Jugendruderwart Walter Nutz und 1. Vorsitzender Bernd Kuhn

Rudern für Kinder und Jugendliche

Im Jugend- und Kinderalter erlernt man in der Regel Bewegungsabläufe schneller und deshalb beginnt man auch das Rudern Idealerweise in diesem Alter. Trotzdem sind einige Anforderungen zu erfüllen.
  • Man sollte in dem Jahr, in dem man das Rudern erlernen will, wenigstens 12 Jahre alt sein oder werden.
  • Die Mindestgröße sollte wenigstens 1,40 m betragen.

Rudern ist eine technisch nicht ganz leichte Sportart und deshalb benötigt man zum Erlernen auch einen gewissen Zeitraum, aber die Erfolge werden recht bald sichtbar sein.

Die Ausbildung erfolgt in der Regel in breiteren Booten wie dem Einer, Zweier oder Vierer. Auch das Rudern in einem schmaleren Einer einschließlich des Erlernens des Einsteigens nach einer evtl. Kenterung gehört zum Ausbildungsinhalt.

Der Ruderclub bietet jährlich solche Ausbildungskurse an, die zunächst als Schnupperkurse beginnen, nach ca. vier Übungseinheiten muss man sich dann entscheiden, ob man weiter machen will oder nicht. Hat man sich entschieden für das Weitermachen, dann wird durch weiteres Üben auch die Technik besser und bald steht man vor der Frage, ob ein Training höchstens ein oder zweimal in der Woche in Frage kommt. Hat man mit ja geantwortet, hat man sich für den Breiten- und Freizeitsport entschieden. In diesem Fall schließt man sich der Freizeitsportjugendgruppe an.

Wer sich vorstellen kann, umfangreicher zu üben und bei einer Regatta gegen andere Boote anzutreten und auch die körperlichen Voraussetzungen mitbringt, geht in den Bereich des Rennsports. In den Altersklassen 12 bis 18 Jahre geht man bei einer Juniorenregatta an den Start, natürlich in verschiedenen Alterklassenbereichen. Nach einiger Zeit im Rennbereich wird der Trainer Möglichkeit und Erfolgsaussichten eines jeden Jugendlichen beurteilen. Da kann es dann auch sein, dass er die bessere Entwicklung im Breiten und Freizeitsportbereich sieht und so dann ein Wechsel unumgänglich ist. Aber Probieren geht übers Studieren, so ein alter Leitspruch.

Auch wenn die Kurse in der Hauptsache im Frühjahr beginnen, bitte hier nachsehen bei Veranstaltungen auf dieser Homepage, so kann auch je nach freier Kapazität immer wieder begonnen werden. Also einfach mal im Ruderclub am Strandweg vorbeischauen und fragen.