Leistungssport Berichte

Int. Juniorenregatta in München

von Björn Quade

Auf der wohl größten Internationalen Junioren Regatta mit über 2 000 Teilnehmern am Wochenende des 9. und 10. Mai 09 in München konnten die Ruderer Samuel Krimmel (auf dem Bild ganz links) und Leon Zacharopoulos (auf dem Bild ganz rechts) ihren Sieg von Mannheim vor zwei Wochen im Junioren Vierer ohne Steuermann der Jahrgangsgruppe B (15/16 Jahre) wiederholen.
Int. Juniorenregatta in München 2009
Sie siegten zusammen mit Ruderern aus Ulm und Stuttgart in einer hervorragenden Zeit von 4:57 auf der 1 500 m langen Strecke vor einem Boote der Renngemeinschaft Speyer/Trier und weiteren Booten des Kroatischen Ruderverbandes, des Spanischen Ruderverbandes und einem Boot des Mannheimer Regattaverbandes. Auch am Sonntag waren beide siegreich im Junioren Zweier ohne Steuermann der Jahrgangsgruppe B. Eine kämpferisch starke Leistung zeigte auch Marc Faupel (auf dem Bild links) am Samstag des Regattawochenendes. Bei heftigem schräg einfallendem Gegenwind auf der stark benachteiligten Bahn Nr. 1 erruderte er einen guten 3. Platz bei sechs gestarteten Booten im Leichtgewichts Junioren Einer der Jahrgangsgruppe B. Dies führte ihn dann am Sonntag in den ersten gesetzten Lauf, den Lauf mit den jeweils schnellsten Booten des Samstags. Hier belegte er nach der Auswertung des Zielfotos mit 3/100 Rückstand auf den 4. Platz einen 5. Platz.


Die beiden anderen gestarteten Ruderer Alexander Speer und Thomas Walle konnten leider nicht an ihre Leistungen von Mannheim vor zwei Wochen anknüpfen und mussten jeweils ihren Konkurrenten den Vortritt lassen.




Zurück