Leistungssport Berichte

Saisonabschluss der Rennruderer 2010

von Björn Quade

Mit den 3 Herbstregatten in Marbach, Nürtingen und Bad Waldsee fand eine für die Sportler des Überlinger Ruderclub Bodan erfolgreiche Regattasaison ihren Abschluss. 12 verschiedene Regattaplätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden besucht, teilweise mit wechselnden Teilnehmern. 85-mal legten Überlinger Ruderer an den jeweiligen Siegerstegen an. Beteiligt an diesen Erfolgen die Ruderinnen Miriam Brändle, Alina Filipp, Rebekka Kronsteiner, Charlotte Pfleghar und Sina Vogler, sowie die Ruderer Marc Faupel, Jakob Schuler, Francis Schweizer, Thomas Walle und Leon Zacharopoulos. Beteiligt auch die Jüngsten, Lars Neuschl, Marcel Schöllhammer und Julian Weiler.
Am erfolgreichsten Marc Faupel mit 22 Siegen, gefolgt von Francis Schweizer mit 20 Siegen und Leon Zacharopoulos mit 17 Siegen.

Herausragend natürlich der 3. Platz von Marc Faupel (auf dem Bild 2. von rechts) als Mitglied der Junioren Auswahlmannschaft des Landesruderverbandes Baden Württemberg bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Essen im Junioren Vierer ohne Steuermann der Jahrgangsgruppe B und der 6. Platz von Leon Zacharopoulos im Junioren Zweier ohne Steuermann der Jahrgangsgruppe A.


Herausragend aber auch der 1. Platz von Jakob Schuler und Francis Schweizer bei den Landesmeisterschaften von Baden- Württemberg im Leichtgewichts-Junioren-Doppelzweier.

Keine Zeit zum Ausruhen steht zur Verfügung, denn es wurde bereits mit der Vorbereitung für die kommende Saison begonnen. Auf dem Plan steht Kraftarbeit im eigenen Kraftraum und um die notwendige Kondition zu erhalten wird im Winterhalbjahr viel gerudert. Strecken zwischen 18 und 25 km stehen auf dem Programm. Sollte Rudern nicht möglich sein, so wird der Ausgleich bei Waldläufen gesucht. Auch in der Zeit ohne Regatten stehen Leistungsüberprüfungen auf der Agenda, so z.B. Ergomertests über 2 000 m oder die Langstrecke in Mannheim über 6 000 m im November.

Zurück