Vereinsleben Berichte

Herbstwanderung bei Bilderbuchwetter

von Sabine Busse

In seiner Einladung hatte sich Klaus Maier einen sonnigen Herbsttag gewünscht und prompt bekommen. Bei Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen machte sich die Gruppe Ruderer und Freunde vom Marktplatz in Oberuhldingen auf den Weg „Rund um den Roggersberg“. Nachdem wir die Bebauung hinter uns gelassen hatten, ging es ein Stück durch das Naturschutzgebiet Seefelder Aachmündung.

Danach lag die erste Steigung vor uns, vorbei an den Uhldinger Felsenkellern. Zwischen 1861 und 1890 haben sie die hiesigen Fischer in den Sandstein gehauen und als gut temperierte Vorratskammern genutzt. Die Temperatur dort soll zwischen acht und 14 Grad bei hoher Luftfeuchtigkeit gelegen haben. Heute gibt es noch rund 32 Felsenkeller, gut ersichtlich an den an der Straße gelegenen Türen. Nach dem Anstieg wartete ein schöner Ausblick auf den Bodensee auf die Wanderer. Aus dieser Perspektive hatten die meisten die unten vor Anker liegende „Bounty“ noch nie gesehen.

Klaus führte uns weiter durch schöne Wohngebiete am Rande von alten Obstwiesen und konnte einiges über namhafte Bewohner berichten. Die alten Besitzverhältnisse waren wenig später an einem Grenzstein mit dem Wappen des Markgrafen von Baden abzulesen.

Der Weg führte uns weiter durch den erfrischend kühlen Wald zu einem nächsten schönen Aussichtspunkt. Dieses Mal ging der Blick Richtung Nordwesten. Im Vordergrund sahen wir den Kirchturm von Seefelden, ein Stück weiter versetzt die von der Sonne beschienene Klosterkirche Birnau und sogar die Spitze des Überlinger Münsters war zu erkennen. Diese wunderbare Stelle nutzten wir für eine kleine Pause, bevor es weiter Richtung Traktormuseum ging.

Nach einem Stück entlang der Straße traf sich dann die etwas auseinandergezogene Gruppe wieder bei der Aach. Von dort aus waren es nur noch wenige Minuten bis zum Ziel: Der Biergarten des Gasthof Storchen in Oberuhldingen. Dort schmeckten dann die wohlverdienten Radler, Suser und Eiscafés – lauter Getränke, die zum perfekten Wetter sowie der bestens vorbereiteten und begleiteten Wanderung von Klaus passten.

Zurück