Vereinsleben Berichte

„Kaiserwetter“ zum Saisonstart

von Sabine Busse

Da längst das ganze Jahr über gerudert wird, ist der Start in die Sommersaison mehr ein gesellschaftliches als sportliches Ereignis. Am Samstag, den 23. März, waren 47 ÜRC-Mitglieder dabei und formierten sich um 15.00 Uhr in zehn Booten vor dem Landungsplatz. Dort hielt Dieter Beising seine bewährte kurze Rede und die Ruderer machten sich auf den Weg zurück zum Ruderclub.

Nach insgesamt 568 geruderten Kilometern hatten sie schließlich im Clubraum am üppigen Kuchenbuffet die Qual der Wahl und Gelegenheit, sich mit den zahlreichen Gästen auszutauschen. Danach baten Conny Fähndrich und Dieter Beising um die Aufmerksamkeit. Sie lobten das „Kaiserwetter“, dankten für die zahlreiche Teilnahme und beglückwünschten Barbara Grau zum frisch erworbenen Trainerschein.

Dazu darf sich der Verein über eine besondere Ehrung freuen: Der ÜRC gehört zu den drei Vereinen, die für das Ruderjahr 2017 mit dem Baden-Württembergischen Wanderruderpreis - 100 Euro und eine Flasche Wein - ausgezeichnet wurden. In dem Jahr hatten 29 Erwachsene und drei Jugendliche unseres Vereins das Fahrtenabzeichen des DRV erhalten und entsprechend viele Wanderruderkilometer zurückgelegt.

Im letzten Jahr erfüllten sogar 31 Erwachsene ÜRC-Mitglieder die Kriterien in ihrer Altersklasse. Ilse Wagner verteilte Auszüge der elektronischen Fahrtenhefte des DRV und Abzeichen an die anwesenden Wanderruderer, darunter vier, die ihr erstes Fahrtenabzeichen entgegen nehmen konnten. Das passte gut, denn Ilse sorgt dafür, dass immer genug Wanderfahrten unternommen werden und motiviert selbst skeptische Kurzstreckenliebhaber zur Teilnahme an den über 30-km langen Touren.

Es gab also reichlich zu feiern sowie viel Gesprächsstoff. Um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte sich die Party-Crew, die auch dieser Veranstaltung wieder einen gut organisierten und festlichen Rahmen gab.

Zurück