Vereinsleben Berichte

Lebenswerte Wasserlandschaften

von Ilse Wagner

Für unseren ersten Herbst-Ruderhock am Freitag, 7. Oktober, konnten wir die beiden Landschaftsarchitekten Herbert Dreiseitl und Bettina Wanschura-Dreiseitl gewinnen. Beide sind begeisterte Wassersportler und rudern seit zwei Jahren bei uns.

Der Name Dreiseitl ist seit 35 Jahren in Deutschland und international ein Begriff für lebenswerte und nachhaltige Stadtlandschaften. Herbert Dreiseitl ist nicht nur ein Experte für die Gestaltung von Wasserlandschaften, er ist auch ein Künstler, der Kreativität mit Wissen und Gespür verbindet. Das "Liveable Cities-Lab" in Überlingen, mit Herbert Dreiseitl als Direktor, wurde häufig für besondere Landschaftsprojekte ausgezeichnet – weltweit!

Bevor die mit Spannung erwartete Präsentation "Grün belebt, Blau vernetzt, Sozial integriert" begann, stillten 30 neugierige Ruderer und Gäste ihren Hunger mit verschiedenen Variationen köstlicher Quiches von kreativen, clubinternen Köchinnen.

Anschließend entführte uns Herbert Dreiseitl in seine Welt des Wassers, zunächst mit Bildern von Verwirbelungen und Wellenbewegungen beim Rudern, über Lichtreflexe, die dem Wasser Farbe verleihen, bis hin zu wellenförmigen Bewegungen im Wüstensand.

Danach bekamen wir einen Einblick in seine vielseitige Tätigkeit rund um das Kulturprojekt Wasser. Die Wasserwelt am Potsdamer Platz in Berlin kennen viele. Über die hohen ökologischen Ansprüche, wie bepflanzte Reinigungsbiotope, die die Umwelt schonen, wusste hingegen niemand etwas.

Seit 10 Jahren ist Herbert Dreiseitl Gastprofessor an der National University of Singapore. Für das mehrfach prämierte Projekt "Bishan Park" in Singapore hat er Bachläufe aus Kanälen befreit und in natürlichen Mäandern durch den Landschaftspark geführt und dort eine neue urbane Kultur geprägt, die begeistert angenommen wird. Begrünte Dächer und Fassaden, recycelte Materialien und aufbereitetes Wasser runden viele Dreiseitl-Projekte ab.

Lebenswerte Stadtentwicklung durch den Mehrwert Wasser ist dem Gestalter Dreiseitl schon immer ein Anliegen gewesen. Dazu gehören Wasser-System-Konzepte wie im "Tanner Springs Park Portland" USA, in den "Queens Botanical Gardens" in New York oder im "Sentral Parken Forrebu" in Oslo, wie auch im "Tianjin Cultural Park" in China.

Viele interessante Landschaftsprojekte hat das Atelier Dreiseitl in Deutschland entworfen und realisiert. Bei der Landesgartenschau 2002 auf den Ostfildern und der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz gehörten Wassererlebnisthemen dazu. Die Wasserspiele auf dem Kronenplatz in Karlsruhe oder der Schiefererlebnispark in Dormettingen (Zollernalbkreis) sind ebenfalls im Studio Dreiseitl entstanden.

Von der Vision bis zur Realität hochwertiger Projekte, in denen Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Stadthydrologie gezielt eingesetzt werden, um lebenswerte, klimaangepasste und nachhaltige Stadtlandschaften zu entwickeln, vergehen einige Jahre.

Das nächste spannende Projekt führt die Dreiseitls nach San Francisco. Am 24. Okt. kann der Visionär Herbert Dreiseitl einen ASLA-Award (American Society of Landscape Architects) in New Orleans entgegen nehmen.

Herzlichen Dank für den spannenden und informativen Bildervortrag.

Zurück