Vereinsleben Berichte

Neuer Rekord bei den Fahrtenabzeichen

von Sabine Busse

Momentan können wir uns in Sachen Wanderfahrten nur in Geduld üben. Die mindestens 30 km langen Ausfahrten in gesteuerten Booten sind schwer mit den Corona-Regeln zu vereinbaren. Dafür liefert der Blick auf das letzte Jahr viele schöne Erinnerungen: In 2019 erruderten mit 20 Damen und 14 Herren so viele ÜRC-Mitglieder wie nie zuvor ihr DRV-Fahrtenabzeichen.

Die Wanderruderer legten insgesamt 10 586 km bei den Ausfahrten zurück. Diese fanden nicht nur auf dem Bodensee, wie bei der viertägigen Rundum und den beliebten Touren nach Hagnau und Bodman, statt. Es wurde auch auf dem Hoch- und dem Mittelrhein, dem Chiemsee, in der Lagune von Venedig sowie in Kroatien und Polen gerudert. Um noch kurz vor Schluss fehlende Kilometer zu sammeln, fand die letzte Wanderfahrt am 30. Dezember statt!

ÜRC-Mitglieder mit einem Geburtsdatum in den 1950er Jahren stellen die größte Gruppe dar, die ein Fahrtenabzeichen geschafft haben, gefolgt von denen der nächsten Dekade. Es sind aber auch sechs Männer und Frauen dabei, die bereits ihren 70. Geburtstag feiern konnten.

Um einen kleinen Einblick zu bekommen, wer hinter diesem Rekordwert steckt, stellen wir die Ruderin mit den meisten Kilometern, eine neue Trägerin des goldenen Fahrtenabzeichens und die im doppelten Sinn jüngste Wanderruderin vor:

Ilse Wagner ist nicht nur in bei den Tagestouren die Kilometer-Queen. Sie hat 2019 insgesamt 4500 km gerudert, davon 1667 km bei Wanderfahrten. „Im letzten Jahr bin ich so viel gerudert wie noch nie! Das gelingt mir nur, weil ich Wanderfahrten unternehme, die auch über eine Woche gehen“, erläutert sie. Dabei erlebt sie einiges. Sie kurvt auf dem Rhein zwischen Schubverbänden und Kreuzfahrtschiffen herum und manche Gruppentour mit internationaler Besetzung beschreibt sie als eine Herausforderung in Kameradschaft und Disziplin. „Die vierte Kroatienfahrt, diesmal mit Umrundung der Insel Krk im kleinen Kirchboot "Kadima" von See-mal-Rhein, gehört zu den besonders schönen und aufregenden Fahrten.“ Für Ilse steht fest: „Das Erlebnis Wanderrudern möchte ich nicht mehr missen!“

Ulrike Gut ist unsere Ruderwartin und auch gerne auf langen Strecken unterwegs. Sie hat 2019 zum 10. Mal die Kriterien erfüllt und bekommt daher das DRV-Fahrtenabzeichen in Gold. Nach ihrem liebsten Ruderrevier gefragt antwortet sie: „Ich rudere immer gerne auf dem Bodensee und meine Lieblings-Wanderfahrt geht von Überlingen nach Radolfzell und am nächsten Tag wieder zurück.“ 
Ihr kuriosestes Erlebnis ereignete sich vor Jahren auf dem Vierwaldstätter See, als die Gruppe von einem Gewitter mit hohen Wellen überraschte wurde. Zwei Schweizer, selber Ruderer, lotsten sie zu ihrem Grundstück, wo sie die Boote ausleeren und lagern konnten. Nach zwei Stunden ruderten sie bei bestem Wetter weiter.
Ulrike schätzt bei den Ausfahrten die neuen Ein- und Ausblicke. „Am Wanderrudern macht mir vor allen Dingen Spaß, mit motivierten Ruderkolleginnen und -Kollegen viele Kilometer zurückzulegen und andere Gegenden und Uferbereiche zu sehen.“

Alexa Swoboda hat im März 2019 mit dem Rudern begonnen und nahm gleich in ihrem ersten Jahr an der Rundum sowie der Roseninsel-Regatta teil. Dazu ist sie das jüngste ÜRC-Mitglied, das in dem Jahr das Fahrtenabzeichen gemacht hat.
Ihre Motivation an Wanderfahrten teilzunehmen, basiert auf mehreren Aspekten. „Vereinsinterne Wanderfahrten sind eine tolle Gelegenheit, andere Mitglieder kennenzulernen, sich auszutauschen und sich so dem Verein gegenüber verbunden zu fühlen.“ Neben dem geselligen Aspekt wäre aber auch der sportliche Ehrgeiz im Spiel, die Etappen zu rudern und an der Technik zu feilen. Für Alexa ist eine Wanderfahrt, vor allem eine mehrtägige Fahrt, wie ein Kurzurlaub, in dem man den Alltag für einige Zeit hinter sich lassen, die Natur genießen und neue Rudergebiete kennenlernen kann.
„Das schönste und für mich faszinierendste Erlebnis war die Überquerung der Rheinmündung während der Rundum.“ Als Neuling würde sie alles mit großen Augen betrachten und sich von allen neuen Rudergebieten und Ruderabenteuern faszinieren lassen.

Zurück